ÄHNLICHE PROJEKTE

Gibt’s das nicht schon in Basel?

«MIETSHÄUSER SYNDIKAT DEUTSCHLAND» : DIE IDEE IST NICHT NEU

Seit mehr als 30 Jahren kaufen in Deutschland Menschen gemeinschaftlich Häuser, um sie langfristig dem Markt zu entziehen und günstigen Wohnraum zu erschaffen. Die Bewegung entstand aus der Besetzer*innen-Szene. Der Zusammenschluss der Projekte nennt sich «Mietshäuser Syndikat». Die Projekte finanzieren sich, wenn möglich, mit zinsfreien Darlehen aus dem Umfeld der beteiligten Personen, um so die Hypothek bei der Bank klein zu halten.

Die Bewohner*innen des Hauses zahlen eine selbstbestimmte Miete. Rund 15% der Mieten werden benötigt um das Haus instand zu halten. Der Rest wird in den ersten Jahren hauptsächlich zur Tilgung von Darlehen und Hypothek verwendet. Sind die Schulden erst mal kleiner, steigt der Solidarbeitrag. Dieser Beitrag fliesst ins Syndikat und wird zur Unterstützung neuer Projekte verwendet. Auf diese Weise hat das «Mietshäuser Syndikat» bereits 149 Projekte in ganz Deutschland realisiert und es werden immer mehr.

Einfach ausgedrückt, ist CasaLibera die Anpassung des deutschen Miethäusers Syndikats an das Schweizer Rechtssystem. Wir möchten dem Miethäuser Syndikat sehr herzlich für die Inspiration und Hilfe danken.

MIETSHÄUSER SYNDIKAT BASEL

Gibt’s das nicht schon in Basel?

Jein. Es gibt in der Tat eine Genossenschaft, die den Namen «Mietshäuser Syndikat Schweiz» trägt. Es handelt sich dabei jedoch um eine Dachgenossenschaft unter denen sich mehrere Projekte angesiedelt haben.

Diese Struktur entsprach aber nicht unseren Bedürfnissen, da durch ein gescheitertes Projekt das ganze Syndikat gefährdet werden kann. Ausserdem finden wir, dass eine solche Struktur die Autonomie der einzelnen Projekte nicht gewährleisten kann, da die Dachgenossenschaft in vielen Punkten Mitspracherecht hat.

FAZIT

Eine Struktur die in solcher Art und Weise wie in Deutschland funktioniert, gab es in der Schweiz noch nicht. Es wurde im Herbst 2017 mit dem «Mietshäuser Syndikat» (www.syndikat.org) und mit dem «Mietshäuser Syndikat Schweiz» (www.mietshaeusersyndikat.ch) Kontakt aufgenommen. Beide Organisationen haben uns geraten eine neue Struktur zu gründen, da sie sich wünschen mehr Projekte in diesem Bereich zu sehen. Der Wunsch des Vereins «CasaLibera; das Hausgemeinschaft-Syndikat» besteht darin, eine langfristige Vernetzung und Kooperation mit den genannten Projekten, ähnlichen Projekten, sowie mit Genossenschaften anzustreben.

KONTAKT